Henke, iM1, Dresden Dolls, Amanda Palmer, Hannah Fury


Ich sollte gerade eigentlich lernen, was man vielleicht auch daran merkt, dass ich mal wieder überaktiv auf Facebook unterwegs bin, und mein Zimmer aufgeräumt ist, und es mich juckt, auch die Küche sauber zu machen – selbst wenn der Zustand gerade absolut nicht durch mich verschuldet ist…

Diese kleine Information hier ist es aber dennoch Wert, geteilt zu werden, wie ich finde (und wenn ich schon dabei bin, kann ich natürlich auch noch ein paar Worte zu etwas zugehörigem verlieren 😉 ) – quasi ein kleines Update zu meinem Musik-Leben. Also fangen wir an – ich kopiere ganz dreist die Mitteilung die HENKE und auch Oswald Henke über Facebook verbreitet haben:

Henke/iM1

Liebe HENKE-Fans, -Freunde und -Interessierte,

wir dürfen feierlich verkünden, dass das offizielle Musikvideo zu unserer neuen Single “Zeitmemory” MORGEN Weltpremiere im Rahmen von OrkusTV auf iM1 feiern wird. Startschuss ist um 23.00 Uhr, empfangbar ist das ganze über:

ASTRA – 19,2 Grad Ost
DVB-T Berlin – Kanal 56
DVB-T Hessen – Kanal 52
Unitymedia – Kanal 29
Kabel BW – Kanal 57
primacom – Kanal 65
T-Entertain – Kanal 96
Vodafone TV – Kanal 50

Super empfange nichts davon? iM1 scheint auch das komplette Programm online zu streamen – damit wäre es der erste Sender, der in meinen Augen eine Berechtigung dafür hätte, hier überhaupt einen Anspruch auf eventuelle GEZ-Gebühren für den Netzanschluss zu fordern (sofern das denn überhaupt rechtens sein soll) – aber es ist ja scheinbar auch kein öffentlich rechtliches Fernsehen). Und nicht nur OrkusTV hört sich nach einem sehr interessanten Sendeformat an. Ich hab heute eine weile rein geschaltet, und bin sehr angetan von dem was ich gehört habe – sehr viele gute, und doch eher wenig bzw. oft sogar von anderen Sendern garnicht gespielte Titel – ein recht bunter Mix, der mir gut gefällt. Auf der Suche nach Informationen bin ich dann noch auf dieses Zitat des Direktors von iM1 gestoßen:

Nachdem wir bereits seit 3 Jahren erfolgreich Fernsehen für die Rock- und Metal-Gemeinde machen, widmen wir uns zu Beginn der dunklen Jahreszeit nun der schwarzen Szene. Wir hatten in der Vergangenheit bereits Clips, Konzerte und Specials von ASP, In Extremo, Subway To Sally und Letzte Instanz – jetzt steigen wir buchstäblich noch tiefer in den Orkus! und freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem renommiertesten Magazin dieser Zunft.

Außerdem weiß Stormbringer:

iM1 (ehemals bekannt als “iMusic1”) ist der TV-Sender der iMusic TV GmbH, der sich seit sechs Jahren bewusst gegen den sinkenden Musikanteil anderer Programme abgrenzt. iM1 spielt 24/7 Musik, Konzerte, Interviews, Musik-Dokus und ist modern und digital (…) Hinzukommen die Livestreams http://www.iM1.tv, sowie bei http://www.zattoo.de und http://www.yamgo.mobi (fürs Handy). Alle Infos zum Programm unter: http://www.iM1.tv.

Na, das hört sich doch vielversprechend an? Zeitmemory ist übrigens dieser Song, den es seit kurzem über alle größeren Download-Portalen (iTunes, Amazon, etc.) als Single zu erstehen gibt:

Continue reading

Dead Can Dance: Kostenlose EP


Logo der Band 'Dead Can Dance' Ja, in letzter Zeit schreibe ich irgendwie viel über Musik. Aber macht ja nichts, ihr könnt es ja, wie gesagt, weiterhin als meinen kleinen Beitrag zum weißen März sehen (wie gemein, dass ich immer noch nicht geschrieben habe, was es damit eigentlich genau auf sich hat, aber immerzu davon rede).

Ich bin vorhin selbst gerade erst drüber gestolpert: Eine kostenlose EP der Band “Dead Can Dance“, mit dem Namen “Happenings Live – Part III“. Was ihr dafür machen müsst? Auf die offizielle Seite gehen, und euch für den Newsletter von Dead Can Dance eintragen. Schon bekommt ihr eine Mail mit einem persönlichen Download-Link, und seit alsdann stolzer Besitzer der EP. Die EP beinhaltet Stücke der letzten Tour von 2005 und die III ist ein Hinweis darauf, dass es schon eine I und II gab, die auf gleiche weise auf der Webseite zu erstehen waren. Dabei hat jede EP ihren Vorgänger ersetzt – die anderen zwei EPs gibt es zwar noch auf mehreren anderen Seite zum Download, ich weiß allerdings nicht, ob das dann noch legal ist – die Webseite schweigt dazu leider. Es lohnt sich folglich aber, immer mal wieder auf die Seite zu schauen, vielleicht gibt es ja auch eine vierte oder gar fünfte EP?

Dead Can Dance? Lest weiter 😉

Continue reading