Lindsey Stirling performes “My Immortal” by Evanescence


Ich bin ja ein bekennender Liebhaber von Streichmusik und insbesondere Geigenmusik, und das schon von Kindheit an. Dementsprechend begeistert bin ich von der – meiner Meinung nach Ausnahmegeigerin – Lindsey Stirling, die ich letztes Jahr entdeckt habe, und über die ich auch gleich gebloggt hatte.

Im Dezember erfuhr ich dann, dass Lindsey Januar in Deutschland seien und spielen würde. Ich war begeistert, wollte Karten kaufen – aber schon einen Tag nach veröffentlichung der Karten war Hamburg restlos ausverkauft! Hamburg?! Was ist da los?! Ich war natürlich traurig, besonders da die Karten bei eBay für wirklich astronomische Preise gehandelt wurden – das Konzert war sicher gelaufen.

Die Trauer währte nicht lange, denn schon im Sommer sollte sie wieder nach Hamburg kommen, diesmal hatte ich eine Karte und das Konzert war umwerfend gut.

Was mich aber am Meisten umgehauen hat, war das eines der alten EVANESCENCE(!) Songs auf dem Konzert gecoverd wurde. Ja, Evanescence! Ihr wisst schon, If it was possible to fall in love with music… und If it was possible to fall in love with music…, Part 2. Na? Dann könnt ihr euch vielleicht auch vorstellen wie unglaublich begeistert ich war! Amy Lee scheint auch Lindsey imponiert zu haben:

This is a cover of Evanescence’s song “My Immortal.” Evanescence is one of my favorite groups of all time!

(Lindsey Stirling)

Continue reading

Advertisements

Broaden your music taste


Though I might convey the impression, that I have a pretty narrow music taste, actually I enjoy a lot of different music styles and have a hugh variety of bands that I like, from Pop to Hip Hop, and even Trance.
A thing that I lack though, is a way to broaden my “music knowledge”, especially as I do not have television and don’t listen to radio (and hey, anyway, they’ll just play the same crap over and over again). In the past I used to share a lot with friends, and people in chats, etc. But somehow those times ended as well, I am not that active in forums anymore, I hardly ever use IRC and after sending my ICQ account to hell (well more or less), I even don’t have that many people in my Jabber messenger anymore.
Anyway, just now I found a pretty nice way to broaden my music knowledge again. It’s called Lieblingslieder.
Continue reading