“Ach, könnte ich doch endlich schlafen oder würde einfach wach… ” – fremd CD Rezension



Zeit, du böses Wesen. Dieser Artikel befindet sich nun schon fast ein halbes Jahr auf meiner Festplatte – fast komplett fertig war er, nur der Feinschliff, Lesekorrektur und Bebilderung und Querverweise fehlten. Leider beanspruchte mich das Leben dann aber an ganz anderen Fronten so sehr, dass ich erst jetzt dazu komme, ihn endlich zu veröffentlichen. Aber heute muss es sein, denn ab Donnerstag steht ja für mich dann sogar schon die nächste Rezension an, wenn ich endlich (und vorzeitig) die neue Single Eisige Wirklichkeit in den Händen halten darf! Hier also der längst überfällige Blogeintrag von vor etlichen Monaten:


Coverbild des fremd-Albums Am Freitag den 21. Oktober war es endlich soweit. Das lang ersehnte neue Studio-Album von ASP, fremd ist nun endlich über die Musikgeschäfte zu beziehen. Den treuen Fans hat ASP die CDs natürlich wie immer schon früher auf Reisen geschickt, und so kam meine CD und meine Vinyl-Platte schon am Montag an. Viel Zeit also, sich ein ausgiebiges Bild von der CD/Vinyl-Veröffentlichung und der Musik zu machen.

Erschienen ist das musikalische Kunstwerk, wie man es von ASP gewohnt ist, in verschiedenen Editionen. Zum einen in der, ich nenne sie jetzt mal sallop “abgespeckten” Version, welche als Standardversion ausgezeichnet wird. Es handelt sich hierbei um ein “Hardcover DigiPack” mit einem integriertem Booklet, das 28 Seiten stark ist, und die Songtexte so wie Bilder des neuen Artworks enthält. Die CD ist vorne in einem stabilen Plastiktray angebracht. Mehr kann ich zu dieser Version leider nicht sagen, denn ich habe mal wieder nur zur “Deluxe Ausgabe” gegriffen, in der das Herzblut von Asp gefolssen ist. Daneben habe ich mir allerdings auch die Vinyl-Platte geholt, denn auch diese fallen bei ASP eigentlich immer recht imposant aus und sind für mich als ASP Fan und Musiksammler ein immer noch einmal ein besonderes Schmankerl. Über beide Editionen, aber auch über die Musik selbst soll es also in diesem Beitrag gehen.

Kleiner Hinweis: Bitte bedenkt, dass dieser Blogeintrag auch ein wenig spoilernd wirken kann. Wer das Album noch nicht hat, aber sicher kaufen möchte, und das Werk selbst entdecken möchte, sollte vielleicht noch warten, mit dem Lesen – wer sich auf der anderen Seite nicht vorstellen kann, waurm er Geld für dieses Album ausgeben sollte, ist hier genau richtig (ich hoffe nämlich, dass ihr das nach der Lektüre dann tut :D). Natürlich gilt wie immer, dass ich mich über Kommentare und Anmerkungen von euch sehr freue. Schreibt mir wenn ihr das Album auch habt, oder euch die Rezension gefällt. Schreibt mir auch, wenn ihr anderer Meinung seid – und auch wenn ihr meine Rezension total kacke findet, dürft ihr dies gerne (dann aber bitte mit Begründungen) kundtun 😉

Continue reading

Advertisements

“ASP: fremd – Fremder Zyklus I”- Trailer


Coverbild des fremd-AlbumsEigentlich sind sie ja Musiker, die Gothic-Rocker aus Frankfurt. Aber neben Musik machen ASP auch gerne mal kleine, kunstvolle Videos, die Lust auf ein kommendes Album oder Konzert machen sollen – sogenannte Teaser oder auch Trailer.

Und wer sich meine Rezension zu “Wechselbalg” durchgelesen hat, weiß, dass es demnächst ein lange ersehntes, neues Studioalbum von den Dunkelrockern bevor steht. Und obwohl die Vorab-Single schon alleine für sich genommen ein ordentlicher Appetitanreger war, gibt es nun also einen weiteren Trailer in der Sammlung der vielen Trailer, die ASP schon so produziert haben. Da bleibt also nur noch zu sagen: Film ab!

Wer nach diesem kleinen Filmchen Lust auf mehr bekommen hat, dem kann ich neben der Single, welche ich ja hier schon einmal vorgestellt habe, dann nur noch zur Vorbestellung des Studioalbums “fremd” raten. Diese ist seit dem 27. August vorbestellbar, und kommt, in gewohnter ASP-Manier nicht nur in einer schicken Standard-Version daher, sondern auch in einer limitierten Deluxe Ausgabe, in größer, schöner, mit mehr Seiten zum Blättern, limitiert, nummeriert und handsigniert und mit einer zusätzlichen CD. Und wer sich noch binnen 9 Tage zum Kauf entscheidet, bekommt sogar einen winzigen Frühbucher-Rabatt (auch das scheint bei ASP bald zum Standard zu werden). Und natürlich sei auch noch mal die Tour erwähnt, die direkt nach dem Erscheinungstermin des Albums ansteht.

Habt ihr schon alles gemacht und bestellt und gesehen und gehört – und ihr wollt trotzdem noch mehr? Ich hab mir mal die Mühe gemacht, und die ganzen alten Trailer hier chronologisch zusammen gestellt. Einfach mal auf “weiter” klicken 😉

Continue reading