MaskenHaft Teaser


Und kaum dass ich über die MaskenHaft blogge, enthüllen ASP ihren nächsten Steich. Das neue Journal des Schmetterlings ist Online, es heißt ab jetzt ASPs News-Journal und veröffentlicht werden dort die News zu ASP und Asps Von Zaubererbrüdern noch bevor sie auf irgend einer anderen Seite veröffentlicht werden.

Schon jetzt steht das Versprechen für die nächsten Tage noch einige Vorab-News zu veröffentlichen, bevor in wenigen Wochen dann das Album endlich veröffentlicht ist. Den Start macht ein kleiner Teaser, der einen 30-Sekündigen Apetithappen auf eine der neuen Songs bietet.

Klingt gut, oder? Ich freue mich jedenfalls auf das Paket, das da demnächst bei mir vor der Türe warten wird 🙂

Kinderlieder & MaskenHaft


In den nächsten Monaten werden zwei musikalische Veröffentlichungen auf den Markt kommen, die meiner Meinung nach besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

Zunächst wäre da die erste physikalische Veröffentlichung der Band fetisch:Mensch zu erwähnen. Seit der Gründung 2006 hat diese Band vor allem damit auf sich aufmerksam gemacht, dass sie versucht, für eine Band untypische Wege zu gehen. So heißt es auf der Webseite:

fetisch:Mensch

ist eine gruppe von vier musikern,
die sich den mechanismen der industrie so weit als möglich verweigern.

die gruppe veröffentlicht keine alben, sondern tritt vorranging mit konzerten in erscheinung.

Das es gar keine Alben gibt, stimmt natürlich nicht so ganz – aber eben bis heute nicht in physikalischer Form. Das erste Album Manchmal wurde 2008, zunächst komplett kostenlos als Download angeboten. Mittlerweile wird die digitale CD auf iTunes, Amazon und musicload angeboten, denn die Band ist so gut, dass sich die Fans nicht mit den wenigen Konzerten begnügen wollen und können.

Continue reading

HENKE im Fernsehn!


Am Tag verlier ich Jahre
Alle Blätter werden weiß
Wer ich bin?
Morgen habe ich es vielleicht vergessen…

Wer ich bin – vergessen…

Ein kleiner Programmhinweis an alle schwarzen Seelen, die meinen Blogs folgen:

Heute abend um 23 Uhr ist einer der wirklich raren Momente im Fernsehn, denn dort zeigt der Sender iM1 in der Sendung vom gleichnamigen Szenemagazin Orkus! TV die Prämiere von HENKEs zweitem Musik-Video. Diesmal hat es das Stück “Vergessen” des neuen Albums “Maskenball der Nackten” (dass ich hier eigentlich auch noch einam vorstellen wollte, da es phänomenal gut geworden ist).

Der Name lässt es schon vermuten – bei dem Song handelt es sich um einen sehr ergreifenden Song der um das Vergessen geht. Oswald Henke, der wie er in einer seiner Ansagen mal durchsickern lies, dass er in der eigenen Familie einen Alzheimer-Fall hatte, versteht es, diese Thematik ergreifend umzusetzten. So war ich schon beim ersten Hören des Songs auf der diesjährigen Tour vollkommen in den Bann gezogen. Die Darbietung in Form eines Videos klingt also äußerst vielversprechend.

Über iM1 hatte ich ja schon zur letzten Video-Premiäre von HENKE berichtet. Wer keinen Satelitenempfang, oder wie ich keinen Fernseher hat, kann das ganze auch online über die Webseite des Senders empfangen. Einen kleinen Vorabteaser haben HENKE selbstverständlich auch schon gebastelt!

Moving Pictures from THE ASYLUM


Gestern noch nur auf ARTISTdirect, heute zum Liken, Teilen und Verlinken auf YouTube: Emilie Autumns aller erstes Musik-Video zum Titelsong des letzten Albums – Fight Like a Girl. Und damit auch die ersten wirklichen Szenenbilder aus der Irrenanstalt für missratene viktorianische Mädchen, ein Blick in Zimmer Nr. W14A, das jedem EA-Fan ein Begriff ist, Personen wie The Ward und Dr. Stockill bekommen nun ein Gesicht…

Zunächst einmal: Ein tolles Video – gefällt mir insgesamt sehr gut, und ich hoffe dass es nicht das letzte sein wird.

Trotzdem hatte ich leider schon beim ersten gucken irgendwie das Gefühl, dass es ein wenig aufgesetzt wirkt. Playback steht Emilie Autumn nicht, man merkt, dass das was man hört, nicht die Stimme ist, die da aus dem Bild kommt. Aber vielleicht geht es auch nur mir so, weil ich sie schon so oft live gesehen habe?

Außerdem hab ich mir das komplette Setting aus all den Lieder, den Konzertdarbietungen und dem Buch (das ich noch dringend zu Ende lesen muss *seufsz*) so ganz anders vorgestellt. Sehr viel düsterer, sehr viel größer und bedrohlicher. Irgendwie deckt sich das Bild auch nach mehrmaligen gucken noch gar nicht mit meiner Vorstellung. Komisch.

Und was haben die alle gegen rote Haare? Erst ändert Emilie Autumn ihre schönen roten Haare in ein langweiliges Blond und jetzt macht Captain Maggots das nach und hat schwarze Haare?! 😦

Continue reading

Der Fall einer (Atom)-Bombe…


… musikalisch festgehalten.

Eines der alten und sehr genialen “Goethes Erben”, die Oswald Henke in Anlehnung an die aktuelle Situation in Korea* auch am Karfreitag beim HENKE Konzert in Hamburg zum Besten gab.

Ein Klassiker, der nichts von seiner Aktualität verloren zu haben scheint.

Now!
Nicht atmen
Ein Farbenspiel
Ein greller Blitz
Alles vergessen
Tausend Seelenfackeln

Ein Feuersturm
Alles brennt
Selbst was nicht brennen dürfte
Es brennt!

Die Macht der Menschlichkeit
Ist jetzt vorbei!


* Seit Freitag hat Nordkorea Südkorea wieder offiziell den Krieg erklärt, wirft den USA vor, dass diese, wegen ihren Manövern einen Atomkrieg provozieren wollen, und hat seine Atomraketen nach eigenen Angaben Südkorea, mehreren amerikanischen Stützpunkten in der Region, sowie auf die USA selbst gerichtet, und in Bereitschaft gesetzt, sodass sie jederzeit abfeuerbar sein…

Henke, iM1, Dresden Dolls, Amanda Palmer, Hannah Fury


Ich sollte gerade eigentlich lernen, was man vielleicht auch daran merkt, dass ich mal wieder überaktiv auf Facebook unterwegs bin, und mein Zimmer aufgeräumt ist, und es mich juckt, auch die Küche sauber zu machen – selbst wenn der Zustand gerade absolut nicht durch mich verschuldet ist…

Diese kleine Information hier ist es aber dennoch Wert, geteilt zu werden, wie ich finde (und wenn ich schon dabei bin, kann ich natürlich auch noch ein paar Worte zu etwas zugehörigem verlieren 😉 ) – quasi ein kleines Update zu meinem Musik-Leben. Also fangen wir an – ich kopiere ganz dreist die Mitteilung die HENKE und auch Oswald Henke über Facebook verbreitet haben:

Henke/iM1

Liebe HENKE-Fans, -Freunde und -Interessierte,

wir dürfen feierlich verkünden, dass das offizielle Musikvideo zu unserer neuen Single “Zeitmemory” MORGEN Weltpremiere im Rahmen von OrkusTV auf iM1 feiern wird. Startschuss ist um 23.00 Uhr, empfangbar ist das ganze über:

ASTRA – 19,2 Grad Ost
DVB-T Berlin – Kanal 56
DVB-T Hessen – Kanal 52
Unitymedia – Kanal 29
Kabel BW – Kanal 57
primacom – Kanal 65
T-Entertain – Kanal 96
Vodafone TV – Kanal 50

Super empfange nichts davon? iM1 scheint auch das komplette Programm online zu streamen – damit wäre es der erste Sender, der in meinen Augen eine Berechtigung dafür hätte, hier überhaupt einen Anspruch auf eventuelle GEZ-Gebühren für den Netzanschluss zu fordern (sofern das denn überhaupt rechtens sein soll) – aber es ist ja scheinbar auch kein öffentlich rechtliches Fernsehen). Und nicht nur OrkusTV hört sich nach einem sehr interessanten Sendeformat an. Ich hab heute eine weile rein geschaltet, und bin sehr angetan von dem was ich gehört habe – sehr viele gute, und doch eher wenig bzw. oft sogar von anderen Sendern garnicht gespielte Titel – ein recht bunter Mix, der mir gut gefällt. Auf der Suche nach Informationen bin ich dann noch auf dieses Zitat des Direktors von iM1 gestoßen:

Nachdem wir bereits seit 3 Jahren erfolgreich Fernsehen für die Rock- und Metal-Gemeinde machen, widmen wir uns zu Beginn der dunklen Jahreszeit nun der schwarzen Szene. Wir hatten in der Vergangenheit bereits Clips, Konzerte und Specials von ASP, In Extremo, Subway To Sally und Letzte Instanz – jetzt steigen wir buchstäblich noch tiefer in den Orkus! und freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem renommiertesten Magazin dieser Zunft.

Außerdem weiß Stormbringer:

iM1 (ehemals bekannt als “iMusic1”) ist der TV-Sender der iMusic TV GmbH, der sich seit sechs Jahren bewusst gegen den sinkenden Musikanteil anderer Programme abgrenzt. iM1 spielt 24/7 Musik, Konzerte, Interviews, Musik-Dokus und ist modern und digital (…) Hinzukommen die Livestreams http://www.iM1.tv, sowie bei http://www.zattoo.de und http://www.yamgo.mobi (fürs Handy). Alle Infos zum Programm unter: http://www.iM1.tv.

Na, das hört sich doch vielversprechend an? Zeitmemory ist übrigens dieser Song, den es seit kurzem über alle größeren Download-Portalen (iTunes, Amazon, etc.) als Single zu erstehen gibt:

Continue reading