Der Hobbit wird abgeschlossen


Wie der Titel schon sagt, werden gerade die letzten Dreharbeiten zur Hobbit-Trilogie zuende geführt. Nachdem ordentlich lange in der Natur von Neu Seeland und eingien Green-Box Szene heißt es also, bevor es endgültig nurnoch in die Postproduktion geht: Abschied nehmen von den Schauspielern, mit denen man teilweise schon seit dem Herrn der Ringe zusammen gearbeitet hat. So schrieb Peter Jackson gestern zu einem Foto das ihn und Sir Ian McKellen (Gandalf) zeigt:

Seconds ago we finished our last shot with Gandalf. The end of an incredible adventure that began in 1999. I’m feeling very sad right now.

(Quelle: Peter Jackson)

Und während dies für die meisten Fans ein trauriges Ereignis ist, auch wenn für uns das Wiedersehen erst 2014 endet, und auch meine Hoffnungen zu weiteren Filmen von Artikeln wie bei geektyrant zerstört werden (wie würde ich mich über eine Verfilmung der Narn i Chîn Húrin freuen – in der Gandalf dann aber auch leider nicht vorkommen würde, da sie im 1. Zeitalter spielt), erntete vor allem der positive Gedanke

End? Oh, the journey doesn’t end here.

viel Beifall.

Heute hieß es dann abschied nehmen von Orlando Bloom (Legolas). Nicht allerdings ohne vorher noch spontan eine kleine Schandtat zu vollführen:

A day after saying goodbye to Gandalf and Tauriel, it was time to farewell Legolas. What a great day it was, with Orlando battling a serious Orc for all 12 hours of shooting – part of the Battle of the 5 Armies for the third Hobbit movie.

When we finally got the day done, we said goodbye to Orlando, had a couple of beers … and couldn’t resist doing this!

(Quelle: Peter Jackson)

Was mit “doing this!” gemeint ist, kann man sich auf Youtube anschauen – das Original kennt wahrscheinlich jeder.

Schön, wenn Filmemacher und Schauspieler so viel Humor haben 🙂

Eine wahrscheinlich viel größere, bzw. wirkliche Schandtat wird wahrscheinlich Tauriel sein.

Noch nie gehört? Und das obwohl ihr alles von J. R. R. Tolkien gelesen habt? Tja, wie auch. Dies wird die erste Figur sein, die von Peter Jackson und seiner Lebensgefertin Fran Walsh ohne Bezüge auf Tolkien komplett hinzu gefügt wurde. Es handelt sich um die Anführerin der “Mirkwood Elven guard”, also den Waldelben, die den Grünwald (Silmarillion) bzw. später Düsterwald (Der Hobbit) genannten Wald bewohnen, den die Zwerge mit Bilbo durchqueren müssen und in welchem sie in die Gefangenschaft eben jener Elben landen. Thranduil ist der König der Waldelben im Düsterwald, dessen Sohn Legolas hilft über die Freundschaft zu Gimli, die sich im Herrn der Ringe ausbildet, wieder Freundschaft zwischen Elben und Zwergen herzustellen, die nicht nur durch die fehlende Hilfestellung der Elben unter Thranduil (angedeutet im Vorspann zum ersten Teil des Hobbits) ausgelöst wurde, sondern auch durch eine sehr viel weiter zurück liegende Feindschaft durch die Zwischenfälle ausgelöst durch einen der drei Silmaril, die Thranduil als unsterblicher Elb noch selbst miterlebt hat.

Im Hobbit fängt Thranduil die Zwerge, als sie auf der Flucht vor Spinnen durch den Düsterwald laufen, und Bilbo schafft es, diese mithilfe des Rings zu befreien. Übrigens ist es der Düsterwald, in dem Sauron – von den Bewohnern als Nekromant wahrgenommen – sich in Dol Guldur einnistet und dort Thráin – Hüter einer der sieben Zwergenringe – foltert, bis er zu der Macht kam, wieder in Mordor einzuziehen. Es war Gandalf, der den Nekromanten als denjenigen erkannte, der er war, und zwar als er Thráin, Vater von Thorin Eichenschild, fand und ihm Schlüssel und Karte abnahm. Es bleibt also spannend, zu sehen, wie Peter Jackson diesen Twist gerade bieben wird. Die Zwerge sind eine Nacht lang in Einzelzellen gefangen, werden von Bilbo befreit, und fliehen dann weiter zu den Menschen von wo aus sie den Weg zum Berg fortsetzen.

Wo soll dort Zeit für eine dazu gedichtete Liebesgeschichte mit einer mächtigen Elbin – ganz im Stile von Arwen aus dem Herrn der Ringe – sein? Und wer wird der männliche Part dieser Liebesgeschichte sein? Legolas? Das wäre wirklich schlecht, denn Legolas wird ja im Herrn der Ringe als Junggeselle eingeführt – das würde dem Kanon ziemlich schaden. Thranduil selbst? Auch das wäre eigenartig, denn dann wäre Tauriel ja die Mutter von Legolas und müsste die Frau von Thranduil sein. Und falls sie nur eine Geliebte wäre, würde es das Werk Tolkiens irgendwie in den dreck ziehen, finde ich. Das traue ich Peter Jackson – auch wenn er für den Beginn des Hobbits nicht gerade ruhmreich war – eigentlich nicht zu. Eine Liebesgeschichte zwischen einer Elbin und einem Zwerg? Bitte-bitte nicht. Das würde alles zerstören was Gimli und Legolas, sowie Gimli mit seiner Liebe zu Galadriel (auch im Buch angedeutet!) aufgebaut haben.

Im Buch ist der Herr der Wachen übrigens ein Elbenkrieger, der keine größere Rolle spielt. Was ich also davon halten soll, weiß ich noch nicht. Die Lost-Freunde werden sich aber freuen, denn verkörpert wird Tauriel von niemand anderen als  Evangeline Lilly, die vor allem durch ihre Rolle als Kate Austen in Lost bekannt wurde, in welcher sie übrigens neben Dominic Monaghan (Meriadoc ‘Merry’ Brandybock / Charlie Pace) spielte. Ich finde, dass sie eine große Ähnlichkeit mit Liv Tyler aufweist, die im Herrn der Ringe Arwen spielt – besonders im Elbenkostüm. Daher habe ich ein wenig Sorge, dass der Hobbit sich zu einem Herrn der Ringe-Abklatsch verwandeln könnte.

Was meint ihr?

Und, wo ich schon mal über den Hobbit schreibe – falls ihn jemand noch nicht gesehen haben sollte: Der erste Trailer für den zweiten Teil des Hobbits – The Desolation of Smaug – ist schon seit einigen Wochen veröffentlicht 😉 Trotz meiner vielen Kritik finde ich den doch sehr sehenswert!

Advertisements

Bitte kommentieren. Freu mich über eure Gedanken zum Thema!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s