Happy 10th Anniversary, Fallen


Das “Debüt“-Album der Band Evanescence feiert am heutigen 4. März sein 10-jähriges Bestehen. Ich setzte das Debüt ja immer in Anführungszeichen, weil die Alternative-Rockband aus Little Rock, Arkansas schon vorher Musik gemacht hat, seit 1995 unter dem Namen Evanescence, 1998 kam die erste und 1999 die zweite EP Veröffentlichung, und im Jahr 2000 hab ich die Band dann kennen gelernt – irgend so eine Underground-Band, die keiner kennt, die aber ordentlich gute Musik machen, wurde mir gesagt, das erste Stück was ich hörte war die Ballade My Immortal, in der Originalversion von 1997, ohne Rock-Band drum herum, nur Amy Lee (jetzt ja eigentlich Amy Hartzler) und Ben Moody – und ich war in den Bann gezogen. Irgendwie kam ich dann an die Origin, welche das eigentliche Debüt-Album der Band war. Dieses wurde noch in einer verschwindend geringen Auflage von 2 500 Stück beim Label Bigwig Enterprises veröffentlicht, danach folgte noch eine weitere EP, Mystary, und erst dann, 8 Jahre später, wurden sie entdeckt. Mittlerweile eine richtige Rockband, mit zusätzlichem Bass, Gitarristen und Schlagzeuger wurden sie entdeckt, die Lieder Bring Me to Life und “My Immortal” – welche bis dahin in verschiedenen Demoversionen vorhanden waren, wurden als Rocksongs neu überarbeitet, für den Soundtrack vom Film Daredevil, das war der Durchbruch, die Band unter Vertrag vom Label Wind-Up Records in New York City genommen, und (ich glaube) 9 alte Songs in einer überarbeiteten Rockversion als Album – Fallen (insgesamt 12 Songs) veröffentlicht, welches von der Presse als “Debüt”-Album gefeiert wurde.

Das Album selbst war großartig, auch wenn ich anfangs sehr skeptisch war, da ich die alten, weniger schnellen und rockigen Sachen, die noch stärker von der Stimme und der Gesangweise von Amy Lee getragen wurden, doch ein bisschen lieber mochte. Aber ich konnte mich recht schnell dann doch mit den alten Songs im neuen Gewand anfreunden, und auch die neuen Lieder waren großartig. Insgesamt  zusammen mit Origin mein absolutes Lieblingsalbum der Band.

Leider auch das letzte seiner Art, denn noch in dem Jahr ihres Höhenfluges verabschiedete sich Ben Moody von der gemeinsam gegründeten Band, weil er fand, das Amy Lee die Band in die falsche Richtung lenkte. Während man noch bei Broken – der Single mit Seether – das Gefühl hatte, dass Amy Lee die Band auch alleine gut auf Kurs hält, zeigte sich schon bei The Open Door, wie recht Ben Moody leider hatte, und mit dem Album Evanescence folgte dann die meiner Meinung nach schlechteste Leistung.

Um so schöner, dass dieser Meilenstein der Band, der auch in meinem Leben eine doch beachtliche Rolle eingenommen hat, zum Geburtstag nun eine gebührende Wiederveröffentlichung bekommt:

64127_10151275929831786_838867397_n

Im limitierter Auflage gibt es ab heute, zum Vorbestellen, das Album Fallen als transparente Vinyl-Veröffentlichung im wunderschönen lila! Und zwar für $16 USD – also ein Witz! Es kommen als deutscher Kunde leider noch $19 USD Versand drauf, so dass man umgerechnet bei 25€ landet, aber auch das kann man sich eine limitierte Vinyl-Auflage mal kosten lassen, finde ich. Komischerweise gab es für fast 3 Stunden (und damit 3 Stunden nach Ankündigung) schon nicht mehr die Möglichkeit, sich eine Platte zu bestellen, da sie “Out of Stock” war. Jetzt geht es aber wieder – also entweder wurde die Auflage spontan erhöht, jemand hat sich vertan, oder irgendwer hat eine Großbestellung wieder fallen lassen. Vorbestellen kann man ab heute, ausschließlich direkt beim Label – versendet werden die Scheiben dann leider erst am 21.05. – dem Veröffentlichungsdatum.

Preorder – Evanescence Fallen Ltd Edition Vinyl

Oh, und weil bei Facebook gerade alle ihren Lieblingssong des Albums mit den Worten “(Happy) 10.(th) Anniversary (of) Fallen” oder so ähnlich posten, will ich dem Trend mal folgen, bleibe dabei aber auf meinem Blog. Also viel Spaß mit Track Nummer 10, “My Last Breath” – traumhaft schön!

Closing your eyes to disappear
you pray your dreams will leave you here
but still you wake and know the truth
NO ONE’S THERE

Say ‘Goodnight’
Don’t be afraid
Calling me
Calling me, as you fade to black

Ähnliche Beiträge

Advertisements

Bitte kommentieren. Freu mich über eure Gedanken zum Thema!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s