Fight like a Girl – The Single


Coverbild der Single 'Fight Like A Girl'

Der Titel sagt es ja schon: Der erste Vorbote des neuen Albums das irgendwann diesen Sommer noch erscheinen wird, “Fight Like a Girl – The Single” ist nun endlich erschienen.

Leider “nur” als MP3-Download, aber dafür bekommt man auch für läppische USD 99¢ eine Double-Feature Single, auf der neben dem Titelsong “Fight like a Girl” auch der Song “Time for Tea” drauf ist.

Der Titelsong “Fight like a Girl” geht dabei sofort über, und gefällt mir als Studio-Version sogar ein wenig besser, als die Live-Version (die auf dem HD-Mitschnitt der Tour zu finden ist). Kaum das ich den Song das erste mal gehört hatte, hab ich gleich eine Gänsehaut bekommen; die Stimme von Emilie Autumn kommt viel besser zur Geltung – zwar ist der Song sehr kämpferisch, und die eher aggressivere Performance von Emilie Autumn im Konzert auch angebracht – aber dadurch dass der Song auch sehr melodisch ist, passt der ruhigere Gesang der Studio-Version besser.

In ihrem Blog veröffentlich Emilie Autumn übrigens, um die Wartezeit bis zum kommenden Album zu verkürzen regelmäßig Informationen und Lyrics zu den einzelnen Songs. Der Songtext zu Fight Like a Girl ist auch schon seit einer Weile online.

My heart is a weapon of war
My voice is my weapon of choice
An eye for an eye
A heart for a heart
A soul for a soul
We fight for the dream
We fight to the death
We fight for control

But there is no such thing as justice
All the best that we can hope for is revenge
A hostile takeover
An absolute rebellion to the end
This is our battle cry
I’m giving you a head start
You’re going to need it

‘Cause I fight like a girl

Bei der “B-Seite”, dem Song “It’s Time for Tea” verhält es sich ironischerweise umgekehrt. Insgesamt gefällt mir dieser Song eher mäßiger – von all den neuen Songs, die ich bisher hören durfte tatsächlich sogar am wenigsten (was aber nicht heißen soll, das er schlecht ist). Dennoch war die Live-Performance hier deutlich interessanter als die Studio-Version. Hier passt das aggressive Auftreten ein wenig besser, die Energie und Gewallt, die Emilie bei den Konzerten an den Tag gelegt hat, fehlt im Song, was schade ist, da er dem Sprechgesang sehr viel mehr Ausdruck verleiht. Auch zu diesem Song gibt es einen Eintrag im Blog:

One day that little girl may find a filthy metal spike
And drive it right in the middle of your forehead
For she and her friends, this is very, very good
But for you the game is over – this is revolution!

Hatchet… Check!
Scalpel… Check!
Amputation saw… Check!
It’s time for war!
It’s time for blood!
It’s time for TEA!

Trotz allem, einfach nur wunderbar, Emilie Autumn jetzt auch in den Ohren zu haben, wenn ich unterwegs bin (für zu Hause habe ich da ja immer noch besagten Konzertmitschnitt, der einfach mitreißend ist, und den man auch nicht zu oft sehen kann).

Meine Lieblingssongs waren leider, bzw. vielleicht auch Gott sei Dank – so hab ich doch noch was, auf das ich mich freuen kann – noch nicht dabei. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, die unglaublich ergreifenden Songs Take The Pill und One Foot In Front Of The Other zu hören! Und mittlerweile kann man die Tage auch endlich zählen, denn vor ein paar Tagen hat Emilie Autumn endlich verraten, wann das Album zu haben sein wird: Am 24. July 2012 hat das Warten also endlich endlich endlich ein Ende!!!

Bis dahin: Gebt euch den Ruck, 99¢ sind umgerechnet unter 0,40€ pro Song – hier kann man also nur von einem absolutem Schnäppchen reden. Und die Songs sind es alle male wert!

Advertisements

Bitte kommentieren. Freu mich über eure Gedanken zum Thema!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s