Bücherliste 2011…


… oder wie man sich um das Einhalten seiner neuen Vorsätze kümmert.

Heute hab ich mir mal wieder ein Buch gekauft und zwar eines, dass ich schon seit längerem suche, da es sich laut dieser Grafik für den Einstieg eignet. Ja, ein Terry Pratchett Buch. Nach dem ich so viel von ihm gehört habe, wage ich mich mal in die Scheibenwelt.

Wobei, ganz so neu ist mir das ganze dann auch wieder nicht. Einen Roman habe ich schon mal gehört (nachdem er mir in der Bibliothek unter die Nase kam) – als Hörspiel unter Regie von Leonhard Koppelmann geben Größen wie Peer Augustinski, Andreas Pietschmann, Hermann Lause, Laura Marie und weitere Terry Prachett Gevatter Tod zum besten. Die Meinungen zu diesem Hörspiel gehen, wie die Kundenrezensionen bei Amazon zeigen, sehr auseinander. Ich persönlich kenne das Buch nicht, kann daher keine Aussage darüber treffen, wie was gekürzt wurde, und ob das Gut oder schlecht war. Sprech-Technisch war das Hörspiel garnicht so schlecht – vor allem gab es aber viele nette Ideen, mit der die Geschichte aufwartete. Anschließen kann ich mich aber den negativen Meinungen über die sehr gewöhnungsbedürftigen musikalischen Intermezzi, für die sich Alexander Geringas verantwortlich zeichnet (bekannt vor allem für das Songwriting für Popstar-Gewinner, sowie Titelsongs für Big-Brother, etc.).
Insgesamt also nur ein mittelmäßiges Ergebnis mit viel ungenutztem Potential. Aber nur auf Grundlage dessen möchte ich kein Urteil über Terry Pratchetts Scheibenwelt per sé bilden. Viele Rezensionen raten dazu, lieber das Buch zu lesen, bzw. die Lesung zu hören. Wer eine Hörprobe möchte, findet sie auf der Seite von Andreas Pietschmann

Nun also kommt auf die Bücherliste 2011 also das Buch Die Farben der Magie hinzu. Ich bin sehr gespannt, wie das Buch ist, und ob ich danach Lust auf mehr Terry Prachett Werke haben werde.

Das eigentliche Thema, die Bücherliste für 2011 (und die darauf folgenden Jahre) sieht bisher wie folgt aus:

Wer zählen kann, wird merken, dass es mit dem Buch von Terry Prachett ganze 16 Bücher sind, die ich da noch vor mir habe, und das obwohl ich mir nur 12 vorgenommen hatte. Aber ich denke, dass es besser ist, sich zu viel vor zu nehmen, als zu wenig. Je nach Laune habe ich dann eine kleine Auswahl, und wer weiß, vielleicht gefällt mir schon der Erste Band einer Trilogie nicht, weswegen der Rest dann wegfällt?

Ich werde jedenfalls über die Bücher schreiben, sobald ich sie durchgelesen habe, und euch auf dem Laufenden halten 🙂

Advertisements

Bitte kommentieren. Freu mich über eure Gedanken zum Thema!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s